Zürich hält sich als beste Schweizer Stadt im ICCA Ranking

Zürich belegt im ICCA Ranking 2016 neu den 62. Rang und bleibt damit unangefochten die bestplatzierte Schweizer Stadt.

Im 2016 Ranking der ICCA (International Congress and Convention Association) belegt Zürich mit 42 ICCA-konformen Anlässen, zusammen mit Chicago und Medellín weltweit den Rang 62 und bewegt sich damit auf dem Niveau des Jahres 2013. Im Vergleich zum Vorjahr sind die Zahlen für Zürich tiefer. Ausschlaggebend für die geringere Anzahl an ICCA-konformen Anlässen dürften die europäische Schuldenkrise und die Abwertung des Euros gegenüber dem Schweizer Franken sein.

Besonders für europäische Verbandskongresse mit weniger als 500 Teilnehmenden ist und bleibt Zürich die attraktivste Schweizer Stadt. Der grosse Schweizer Mitkonkurrent Genf belegt mit 34 Meetings den Rang 76 und die drittbeste Schweizer Stadt Basel belegt mit 18 Meetings den Rang 144. Angeführt wird die Rangliste neu von Paris mit 196 Meetings im Jahr 2016. Im Länderranking belegt die Schweiz weltweit erneut den sehr guten 20. Rang.

Das ICCA Ranking wird einmal jährlich publiziert. In die Statistik aufgenommen werden internationale Verbandsanlässe mit mindestens 50 Teilnehmenden, welche regelmässig stattfinden und zwischen mindestens drei Ländern rotieren. Die ICCA wurde 1963 von einer Gruppe Reisebüros gegründet, um Informationen zu internationalen Kongressen und Tagungen auszutauschen. Sie ist heute die grösste Non-Profit-Organisation für die Meeting-Branche und hat in mehr als 90 verschiedenen Ländern über 1‘000 Mitglieder aus unterschiedlichen Sektoren wie dem Destinationsmarketing, Meeting-Management, Transport, Meeting-Support, und weiteren mehr.