«European Safety and Reliability Conference» (ESREL 2015) in Zürich

Die 25. «European Safety and Reliability Conference 2015», kurz «ESREL 2015», fand vom 07. bis 10. September 2015 an der Eidgenössischen Technischen Hochschule (ETH) in Zürich statt. Sie gilt als eine der anerkanntesten Plattformen für Forscher und Fachleute weltweit um Arbeiten zu präsentieren sowie Erfahrungen und Meinungen auszutauschen. Dieser Austausch findet auf dem Gebiet Risiko & Sicherheit in Energie, Chemie und anderen Industriezweigen statt und zeigt neben Methoden für Modellierungen auch neuartige Techniken für Sicherheits- und Verlässlichkeitsanalysen auf.

Mit über 600 Teilnehmenden aus 5 Kontinenten und mehr als 40 Ländern war diese Konferenz eine der erfolgreichsten. Die Teilnehmer kamen nicht nur wegen des hochwertigen Programms und den einzigartigen Keynote-Präsentationen, sondern auch um die Schweiz, und speziell Zürich, kennen zu lernen. Auch die ETH mit ihrem Flair als eine der besten technischen Universitäten der Weltpräsentierte sich vorzüglich.

«Eine zentrale Rolle für das Gelingen unserer Konferenz spielte Zürich selbst. Die Stadt begrüsste die Teilnehmer mit bestem Wetter und ausgezeichneter logistischer Anbindung. Am Begrüssungsempfang in den Räumlichkeiten der Ausstellung FocusTerra der ETH Zürich konnten die Gäste bei traditioneller Appenzellermusik mehr über die geologische Geschichte der Alpen erfahren. Die moderne Seite der Schweizer Gastfreundschaft erlebten sie beim hervorragenden Gala-Dinner im Kongresshaus Zürich, welches mit den schwungvollen Jazz-Klängen der ETH Band untermalt wurde. Dank der zeitgemässen Infrastruktur der ETH und der perfekten Unterstützung durch die Mitarbeiter konnte ein reibungsloser Ablauf garantiert werden. Sämtliche Rückmeldungen waren äusserst positiv; jeder fand ein lobendes Wort für ESREL 2015! Es war eine der besten und mit Sicherheit die bis anhin grösste ESREL Konferenz.»

M. Neuhaus (Januar 2016)